Südkorea und Taiwan: Einmal hin, beides drin!

Einzigartige Länderkombination im Osten Asiens

Wenn man schon den Weg nach Fernost auf sich nimmt, sollte man doch so viele Erlebnisse wie möglich hineinpacken, oder? Auch wir möchten deshalb mit Südkorea und Taiwan zwei faszinierende Länder miteinander verbinden, ohne dabei in Stress zu geraten. Vor allem wollen wir uns der reichen Kultur und Geschichte des Landes widmen. Dazu gehören koreanisches Kunsthandwerk, prachtvolle Tempel und Paläste, ebenso wie ein Kochkurs, bei dem wir das Universum in eine Schüssel packen. Denn beim Nationalgericht Bibimbap treffen alle fünf Geschmacksrichtungen und Elemente aufeinander.

Aber auch die demilitarisierte Zone an der Grenze zu Nordkorea, atemberaubende Landschaften und das Nationalmuseum in der ehemaligen Hauptstadt Gyeongju sowie die quirlige Millionenstadt Busan mit ihrer Skyline markanter Wolkenkratzer stehen auf unserem Routenplan. 

Über das ostchinesische Meer geht es anschließend nach Taiwan. Die Insel galt den ehemaligen portugiesischen Kolonialherren als so schön, dass man sie einfach Formosa - also „Schönheit“ nannte. Wir werden uns selbst davon überzeugen: auf einer Busfahrt entlang der einmaligen Ostküste, in den Lu Yeh Highlands, entlang der durch sattgrüne Reisfelder führenden Mr. Brown Avenue, im Matai’an Wetlands Nationalpark und den Aussichten in die Taroko Schlucht, die wir auf unserer Wanderung entlang des Shakadang Pfades genießen werden. 

  • Kochkurs in Seoul
  • Besuch der Vulkaninsel Jeju
  • Wanderung im Taroko Nationalpark

Programm

1.Tag: Anreise

Ihre Reise beginnt mit der bequemen Haustürabholung und dem Transfer zum Flughafen Berlin-Tegel. Mit einem Zwischenstopp in Istanbul fliegen Sie nach Seoul. 

2. Tag: Ankunft in Seoul

Willkommen in der modernen Millionenmetropole Seoul! Sie werden am Flughafen von Ihrem örtlichen Reiseleiter begrüßt und zum Hotel gefahren. Nach einer Erfrischungspause haben Sie bei einem ersten gemeinsamen Abendessen Gelegenheit, Ihre Reisegruppe in Ruhe kennenzulernen.

3. Tag: Demilitarisierte Zone

Nach dem Frühstück starten Sie zu Ihrer ersten Besichtigungstour. Per Bus fahren Sie in die Stadt Paju, etwa 25 Kilometer in nordwestlicher Richtung von Seoul entfernt. Unweit des 38. Breitengrades, der ehemaligen Grenze zu Nordkorea, gehört Paju zur sogenannten Demilitarisierten Zone (DMZ), in deren Mitte die Militärische Demarkationslinie verläuft. Mehrere südkoreanische und US-amerikanische Militärs sind hier stationiert. Vom Berg Dorasan aus ist die nordkoreanische Stadt Kaesong zu sehen. Sie besichtigen zudem einen der vier Tunneleingänge, die in den 1970er und 1980er gefunden worden sind. Von nordkoreanischer Seite aus grub man unterirdische Gänge, um die DMZ im Ernstfall auf geheime Art und Weise passieren zu können.

Durch die Unberührtheit der Natur in diesem Gebiet, konnte sich eine einzigartige urwaldähnliche Flora und Fauna entwickeln. Seltene Tiere wie der Mönchsgeier, Kragenbär und Mandschurenkranich sind hier zuhause.

Am Nachmittag statten Sie dem Dongdaemun Design Plaza in Seoul einen Besuch ab. Im futuristischen Design erwartet Sie ein Veranstaltungsort der besonderen Art. Bei einer Führung erhalten Sie einen Einblick in die architektonischen Besonderheiten dieses Zentrums. Es bietet Platz für Modenschauen, Konferenzen, Ausstellungen und nationale sowie internationale Events. Zu den permanenten Höhepunkten gehören ein Design- und ein Geschichtsmuseum, sowie eine auf dem Dach befindliche Grünanlage, die zum Spazieren einlädt.

4. Tag: Seoul und Kochkurs

Am heutigen Tag lernen Sie die Hauptstadt Südkoreas bei einer ausführlichen Stadtrundfahrt kennen. Sie besichtigen unter anderem den imposanten Königspalast Gyeongbokgung. Der innere Bereich des Palastes ist von sechs gigantischen Toren umgeben. Das ursprüngliche Areal des Palastes erstreckte sich über eine Größe von 57 Fußballfeldern.

Anschließend bummeln Sie über die Hauptstraße des belebten Stadtviertels Insadong. Zahlreiche Teehäuser und Garküchen laden zum Verweilen ein und traditionelles Keramikhandwerk, handgeschöpftes Papier und Tee warten auf kauffreudiges Publikum.

Ihre Besichtigungstour führt Sie weiter auf den geschäftigen Straßenmarkt Gwangjang. Während im Erdgeschoss eine schier endlose Vielfalt an Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und anderen koreanischen Köstlichkeiten dargeboten wird, erwartet Sie im Obergeschoss eine bunte Vielfalt an traditioneller Baumwoll-, Leinen- und Satin-Bettwäsche. Der älteste Markt Südkoreas ist eine wahre Attraktion!

Hoch hinaus geht es bei der Besichtigung des 236 Meter hohen Seoul Towers. Von der Aussichtsplattform des Turms aus genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf die Hauptstadt sowie das Umland.

Am Abend kochen Sie gemeinsam mit einem Profi das traditionelle Gericht „Bibimbap“. Zahlreiche Zutaten verkörpern in einer Schüssel das gesamte Universum. Ein Geschmackserlebnis der besonderen Art.

5. Tag: Gyeongju

Heute verlassen Sie Seoul und reisen weiter nach Gyeongju, die frühere Hauptstadt Südkoreas. Unweit der Küste des Japanischen Meeres erwarten Sie historische Stätten der Extraklasse. So zum Beispiel der buddhistische Tempel Bulguksa. Gleich sieben Nationalschätze des Landes sind hier beheimatet: zwei vergoldete Buddhastatuen, zwei Steinpagoden und zwei Treppenanlagen.

Im Nationalmuseum tauchen Sie in die Historie des Landes ein und bewundern zahlreiche Nationalschätze, wie beispielsweise originale Kronen früherer Herrscher des Landes. Zum UNESCO-Welterbe zählen die 23 Hügelgräber Daereungwon, die in einem einzigartigen Parkareal zahlreiche Besucher anlocken.

Ein weiterer Besichtigungshöhepunkt des heutigen Tages ist der Tempelkomplex Anapji Pond. Die frühere Palastanlage erstreckt sich an einem künstlich angelegten Teich, dem sogenannten „den Mond widerspiegelnden Teich“.

6. Tag: Haeundae Strand - Gamcheon – Busan

Auf Ihrer Fahrt nach Busan machen Sie zunächst Halt im Gamcheon Culture Village. Verwinkelte Gassen, bunt gestrichene Häuser und steile Straßen bieten unweit der Küste eine besondere Atmosphäre. Am berühmten Haeundae Strand legen Sie eine kleine Erfrischungspause ein. Mit einer Gesamtlänge von rund 1,5 Kilometern gilt er als der wohl schönste und berühmteste Strand Koreas.

In der Innenstadt der Millionenmetropole Busan angekommen, unternehmen Sie einen Rundgang und besichtigen die Märkte Jagalchi und Guje sowie den 120 Meter hohen Busan Tower.

7. Tag: Flug von Busan nach Jeju

Heute fliegen Sie von Busan nach Jeju (ca. 50 Minuten Flugzeit). Auf der Vulkaninsel angekommen, unternehmen Sie eine kleine Besichtigungstour. Bei einem Spaziergang durch den Halim Park lernen Sie die einzigartige Natur der Insel kennen: Subtropische Pflanzen, weiße Sandstrände und unterirdische Höhlensysteme.

Sie besuchen zudem das O’sulloc Tee Museum und machen einen Fotostopp an den atemberaubenden Jusangseolli Klippen. Die würfelförmigen und sechseckigen Säulen, die entlang der Küste aufgereiht sind, zählen zum nationalen Naturdenkmal und zeugen von der aktiven Zeit des Vulkans Hallasan.

8. Tag: Jeju

Im Museumsdorf Seongeup, am Fuße des Hallasan gelegen, erhalten Sie einen Einblick in die Historie der Insel. Konfuzianische Schreine und Schulen, Wohnhäuser, Steinmonumente und riesige Mühlsteine zeugen von einer mannigfaltigen Alltagskultur.

Anschließend machen Sie Halt an der vulkanischen Landerhebung Seongsan Ilchulbong (auch Sunrise Peak genannt). Zusammen mit der Lava-Röhre Manjanggul gehört die Erhebung zum Weltnaturerbe der UNESCO.

9. Tag: Flug von Jeju nach Taipeh                                  

Am Vormittag verlassen Sie Südkorea und fliegen von Jeju nach Taipeh (ca. 2 Stunden Flugzeit). In der Hauptstadt Taiwans angekommen, werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel gefahren. Nach einer kurzen Erfrischungspause besichtigen Sie die Chiang Kai-Shek Gedächtnishalle. Errichtet für den langjährigen Präsidenten und Oberbefehlshaber der Republik China befindet sich dieser Komplex im Zentrum der Stadt.

Zahlreiche Gassen der modernen Metropole erinnern an die japanische Kolonialzeit und die geschäftigen Einkaufsviertel und Wolkenkratzer zeugen von einer aufstrebenden Wirtschaftskraft. Unweit des Finanzviertels befindet sich der Hsing Tian Kong Tempel. Dem Schutzgott der Geschäftsleute gewidmet gehört er zu einer der jüngsten Tempelanlagen der Stadt. Im Nationalen Palastmuseum erleben Sie die weltweit größte Sammlung chinesischer Kunstwerke, denen eine 8.000 Jahre alte Geschichte innewohnt.

10. Tag: Zugfahrt von Taipeh nach Hualien - Taitung

Per Zug fahren Sie heute an die Ostküste nach Hualien (ca. 2 Stunden Fahrtzeit). Am Bahnhof von Hualien angekommen, werden Sie von Ihrem örtlichen Reisebus erwartet und unternehmen eine Panoramafahrt entlang der pittoresken Küste. Sie machen Halt an der imposanten Küstenlinie von Shitiping. Wellenartige Plattformen, emporgehobene Korallenriffe und steinerne Vertiefungen, in denen bei Ebbe tropische Fische zu beobachten sind.

Auf Ihrer Weiterfahrt nach Taitung legen Sie einen Fotostopp auf der vorgelagerten Insel Sanxiantai ein. Einst nur bei Ebbe zu erreichen, wurde 1987 eine pittoreske Brücke mit acht Bögen errichtet, um die Landspitze zu erreichen.

Anschließend besichtigen Sie das Amis Museum und erhalten einen Einblick in die Volkskunst und Folklore der Bevölkerung Taitungs (Ami).

11. Tag: Lu Yeh Highlands - Matai`an Wetlands Nationalpark – Hualien

Heute passieren Sie die Lu Yeh Highlands. Weite grüne Felder wohin das Auge reicht. Entlang der Mr. Brown Avenue durchqueren Sie großflächige Reisfelder und genießen ein malerisches Bergpanorama. Einen Zwischenhalt legen Sie am Takeshi Kaneshiro Baum ein. Ihren Namen erhielt die rote Zeder im Jahr 2013, als der taiwanisch-japanische Superstar Takeshi Kaneshiro in ihrem Schatten Tee trank. Ein phantastisch anmutender Touristenmagnet.

Einen nächsten Zwischenhalt unternehmen Sie im Matai`an Wetlands Nationalpark. Am Fuße des Bergs Masi erstreckt sich dieses über 12 Hektar große Feuchtgebiet, das sein Wasser aus dem Fluss Fudeng speist und mehr als 100 verschiedene Arten von Wasserpflanzen beherbergt.

12. Tag: Taroko Nationalpark - Taipeh

Ehe Sie heute zurück in die Hauptstadt fahren, unternehmen Sie eine kleine Wanderung von ca. vier Kilometern in Taiwans ältestem Nationalpark, dem Taroko Nationalpark. Die namengebende Taroko-Schlucht ist nur einer der zahlreichen Höhepunkte. Auf Ihrem Rundweg besichtigen Sie die Schwalbengrotte und den Schrein des ewigen Frühlings (Changchun Tempel).

Auf Ihrer Weiterfahrt nach Taipeh legen Sie an den Qingshui Klippen einen Stopp ein. Auf einer Länge von 21 Kilometern fallen an dieser Stelle der Küste die Klippen von 800 Metern Höhe steil ins Meer hinab. Zudem erleben Sie ein Farbenspiel der Extraklasse: der Pazifik ist hier in drei unterschiedlichen Farbtönen zu bewundern. Ein imposantes Fotomotiv!

Anschließend fahren Sie entlang der Suhua Autobahn zurück nach Taipeh.

13. Tag: Yangminshan Nationalpark - Taipeh – Heimreise

Ehe Sie sich ins Hauptstadtgewimmel begeben, genießen Sie die einzigartige Atmosphäre und Ruhe im Yangminshan Nationalpark. Die nördlich von Taipeh gelegene Bergregion besticht mit einer Vielzahl malerischer Seen, eindrucksvollen Wasserfällen, Vulkankratern, Thermalquellen und terrassenförmigen Reisfeldern. Zudem haben Tierliebhaber die Möglichkeit, seltene Vögel, Amphibien, Reptilien und Schmetterlinge zu beobachten.

Zurück in der Stadt besichtigen Sie die San Yet Sen Gedenkstätte. Die eindrucksvolle Halle ist dem Gründer der Republik China gewidmet und beherbergt neben einer Statue San Yet Sens eine Ausstellung und eine Bibliothek.

Imposanter Abschluss Ihrer eindrucksvollen Reise bildet die Auffahrt auf den 509 Meter hohen Taipei 101. Der an ein Bambusrohr erinnernde Wolkenkratzer gilt als weltweit zweithöchstes Bürogebäude. Am Fuße befindet sich Taiwans größtes Einkaufszentrum. Von der Aussichtsplattform aus genießen Sie einen eindrucksvollen Ausblick über Taipeh und das Umland der Metropole.

Am Abend werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihren Rückflug an.

14. Tag: Ankunft in Deutschland

Landung in Berlin-Tegel und Transfer nach Hause.

ab3399 

Beförderung

  • Haustürtransfer in ausgewählten Regionen
  • Flug mit Turkish Airlines nach Seoul und zurück von Taipeh (Umsteigeverbindung)
  • Flug von Busan nach Jeju und von Jeju nach Taipeh Lu Yeh Highlands (Alle Flüge in der Economy Class)
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Zugfahrt von Taipeh nach Hualien
  • Fahrt im Reisebus während der Rundreise 

Hotels & Verpflegung

  • 3 Ü im 3*-Hotel in Seoul
  • 1 Ü im 3*-Hotel in Gyeongju
  • 1 Ü im 3*-Hotel in Busan
  • 2 Ü im 3*-Hotel in Jeju
  • 2 Ü im 4*-Hotel in Taipeh
  • 1 Ü im 4*-Hotel in Taitung
  • 1 Ü im 4*-Hotel in Hualien
  • 11 x Frühstück
  • 11 x Abendessen 

Ausflüge & Besichtigungen

  • Ausflüge und Besichtigungen: Demilitarisierte Zone bei Paju, Seoul, Gyeongju, Busan, Jeju, Taipeh, Taitung, Hualien
  • Eintritte: Gyeongbokgung Palast und Seoul Tower in Seoul, Bulguksa Tempel und Nationalmuseum in Gyeongju, Museumsdorf Gamcheon, Busan Tower, Museumsdorf Seongeup in Jeju, Nationales Palastmuseum und Taipei 101 in Taipeh 

Zusätzlich inklusive

  • Kochkurs in Seoul
  • Wanderung im Taroko Nationalpark
  • Aktuelle Steuern & Sicherheitsgebühren
  • 1 Reisetaschenbuch pro Buchung
  • Örtliche Reiseleitung: 2. – 13. Tag
  • sz-Reisebegleitung

Ausführliche Einreisebestimmungen

Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie hier.

Aktuelle Länderinformationen über Taiwan erhalten Sie hier beim Auswärtigem Amt.

Aktuelle Länderinformationen über Südkorea erhalten Sie hier beim Auswärtigem Amt.

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter §7.

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

Hinweis bei Hotelaufenthalt:

Die angegebene Hotelklassifizierung ist landestypisch.

Reisedaten

Reise/Reiseziel:
Südkorea und Taiwan: Einmal hin, beides drin!
Veranstalter:
SZ-Reisen GmbH, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden
Mindestteilnehmerzahl:
20
Ungefähre Gruppengröße:
22
  • auf/zu

    Flughafen:

    • Transferregionen
  • auf/zu

    Flughafen:

    • Transferregionen

Buchungsanfrage

Persönliche Daten

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*
*
*
Kontaktieren Sie uns auch gerne telefonisch bei Gruppenanfragen: 0800 – 634 63 36 (Anruf kostenlos)
Sind alle Mitreisenden deutsche Staatsbürger (ohne doppelte Staatsbürgerschaft)?*

Reiseversicherung

Wir empfehlen Ihnen den sofortigen Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung (Reiserücktritt und Reiseabbruch), sowie bei Auslandsreisen eine zusätzliche private Auslandskrankenversicherung.

Wir helfen Ihnen dabei, den optimalen Versicherungsschutz für Sie zu finden. Lesen Sie das Produktinformationsblatt und wählen Sie die gewünschte Versicherung aus.
Wir werden Sie vor der Buchung zu den Konditionen beraten.
Hier finden Sie vorab eine aktuelle Tarifübersicht.

Die Versicherungskosten sind abhängig vom Reisepreis pro Person. Bei Versicherungskosten über 200 € pro Person müssen Reisekunden seit Februar 2018 den gewünschten Reiseschutz direkt bei der ERV buchen. Nach Abschluss der Reisebuchung können Sie hier Ihre Versicherung hinzubuchen.

Sonstiges

Reise weiterempfehlen

X
Weiterempfehlen
Reise weiterempfehlen

Die mit * gekennzeichneten Felder sind erforderlich.

*
*
*

Datenschutzhinweis: Unsere ausführlichen Hinweise zu Datenschutz und Widerspruchsrecht finden Sie hier.

X

PLZ-Suche